Übersicht:



 

Zur Erinnerung - heute ist 

Ev.-Luth. Pfarramt

Dittmannsdorf / Gornau / Witzschdorf

Pfarrer Uwe Büttner

Eisenstraße 4, 09405 Gornau

Telefon: (03725) 5239



Sie sind hier: Home > Startseite > Info & Projekte

Info und Projekte



VORANZEIGE

RÜSTZEIT ZU HAUSE IN GORNAU

In der Zeit vom 10.-12. November 2017 findet wieder eine Rüstzeit zu Hause statt.

Sie beginnt am Freitag mit dem Abendessen und endet am Sonntag nach dem Mittagessen.

THEMA:

„Prophetisches Leben entdecken und entwickeln“

Wie geht es weiter mit dem „Hören auf Gott“?

Gottes Impulse wahrnehmen und leben will geübt sein.

Im Seminar „Prophetisches Leben entdecken und entwickeln“

wird durch Bibelarbeiten, Fallbeispiele, praktische Übungen und Gruppenarbeiten die Basis für eine gesunde Entwicklung der prophetischen Begabung gelegt, auch im Hinblick auf die Praxis in der Gemeinde.

VORAUSSETZUNG:

Teilnahme an einem Grundlagenseminar „Hören auf Gott“ oder ähnliches.

REFERENTEN:

Herrmann Rhode und Team (Claudia Michaelsen und Lars Fetzner)



URLAUB – PFARRER BÜTTNER:

Vom 01. bis 07. Oktober hat Pfarrer Büttner Urlaub.

VERTRETUNG:

Pfarrer Jörg Coburger, Weißbach, Tel.: 03725-22006


 

 

WITZSCHDORF: Damit das Dach wieder dicht wird …!

Die dringend nötige Erneuerung unseres Kirchendaches können wir 2018 endlich anpacken. Wir bekommen Fördermittel und einen Zuschuss aus Mitteln der Landeskirche.

Der Eigenanteil unserer Kirchgemeinde beträgt: 15.000,00 €

- Wir haben dafür angespart: 11.500,00 €

- Aus dem Haushalt 2018 nehmen wir: 1.500,00 €

- Für die fehlenden 2.000,00 € bitten wir um Spenden !

Wir sammeln im „Spar-Haus„ im Kircheneingang,

oder per Überweisung auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: KG Witzschdorf

Zweck: Kirchendach

IBAN: DE04 8705 4000 3502 0412 44


 

Gornau:

19.30 Uhr Gemeindeversammlung im Kirchgemeindesaal

Der Kirchenvorstand lädt alle Gemeindeglieder zu einem Gesprächsabend ein und ist selbst gespannt wie dieser Abend angenommen wird. Zunächst haben wir vier Schritte vor:

· der Kirchenvorstand berichtet von seiner Arbeit in den

vergangenen drei Jahren (Themen, Beschlüsse, Projekte)

· Daten und Fakten zu unserer Gemeinde

· Raum für Fragen und Anliegen der Teilnehmer


 

Guten Abend, schön Abend, es weihnachtet schon!

Na, ganz so schnell geht es zum Glück noch nicht, aber die Zeit ist nah herbei gerückt. Wir gehen straff auf Advent und Weihnachten zu und alles will gut geplant sein!

Doch vorher gibt es im November das Martinsfest. In zwei Orten gestalten Kindergärten und Kirchgemeinde diesen Tag miteinander.

Und auch die Kinder, die nicht in einer der drei Kindertagesstätten betreut werden, sind herzlich eingeladen:

Am 17. November 16.00 Uhr in Dittmannsdorf

- Martinsgeschichte und kleines Programm in der Kirche, anschließend Lampionumzug durchs Dorf und Martinsfeuer an der Kita

Am 10. November 17 Uhr in Gornau

- Martinsgeschichte und Laternenumzug,

- Beginn in der Kirche , Abschluss in der Kita “Kunterbunt“

In Witzschdorf wird es keine Veranstaltung geben, aber in den anderen Orten sind Gäste gern willkommen.

Dann dauert es wirklich nicht mehr lang bis zum Advent. Und um darauf richtig einzustimmen, üben die Christenlehrekinder und Konfi‘s aus Dittmannsdorf und Witzschdorf ein Musical ein.

Am ersten und zweiten Advent soll „Eine sonderbare Nacht“ erklingen. Verstärkt werden sie durch den Gornauer Engelchor. Im Musical macht sich Jule auf die Suche nach dem echten Christkind.

Seid ihr gespannt, wie das ausgeht? Dann kommt am Sonntag, 3. Dezember um 10 Uhr zur Kirche Witzschdorf oder Sonnabend, 9. Dezember um 17 Uhr zur Kirche Gornau


GORNAU:

Wir brauchen deine/eure Unterstützung

Hallo liebe Leser des Gemeindebriefs,

im Kindergottesdienst „klagen“ wir zur Zeit über einen sehr positiven Zustand:

Es kommen sehr viele Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren zum

Kindergottesdienst.

Meist sind es mehr als 10 Kinder in einer Gruppe. Das ist zwar sehr schön, aber auch eine große Herausforderung für uns Mitarbeiter.

Öfters muss ein Kind mal zur Toilette, ein anderes möchte gern zu Mama oder Papa zurückgebracht werden oder manche spielen oder weitere malen gern.

Es ist kaum möglich, als Mitarbeiter allein auf alle Bedürfnisse einzugehen. Deshalb melde dich, wenn du uns gern als Begleitperson unterstützen kannst.

Dabei ist es völlig egal, ob du Jugendlicher, Mama, Papa, Oma oder Opa bist.

Außerdem brauchen wir ab Juli 2016 auch wieder eine neue

Mitarbeiterin/neuen Mitarbeiter in der Verkündigung. Auch da freuen wir uns auf positive Rückmeldungen.

Falls du dich angesprochen fühlst, melde dich bitte im Pfarramt oder bei Uwe Büttner.

Die organisatorischen Dinge können wir dann später genauer und in Ruhe besprechen.


 


design by Dirk Reichel - ReDMedia.de - Rudolf-Breitscheid-Str.11 - 09405 Zschopau - Tel. (03725) 360-360 | copyright CMS phpwcms.de